Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon

(Tiroler) Nuss Gugelhupf

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 30
  • Kochzeit(en): 60
  • Gesamtzeit: 300

Beschreibung

Leckerer Nuss-Schoko-Gugelhupf, angelegt an den bekannten Tiroler Nusskuchen.


Zutaten

Scale

Für den Teig

  • 6 Eier (M)
  • 200g Butter
  • 250g Zucker
  • 2 TL Haselnussbrand (optional)
  • 130g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100g Mandeln, gemahlen
  • 150g Haselnuss Krokant
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz
  • 200g Zartbitterschokolade, gehackt

Für die Glasur

  • 50g Aprikosenmarmelade (ohne Stücke)
  • 300g Zartbitterschokolade

Arbeitsschritte

  1. Den Backofen auf 200°C (390°F) vorheizen. Eine Silikon-Gugelhupfform (22cm/9 inches) einfetten und zur Seite stellen. Die Schokolade hacken und zur Seite stellen.
  2. Die Eier trennen und das Eiweiß in eine Schüssel mit hohem geben und steif schlagen. Zur Seite stellen. Die Butter mit dem Zucker in einer zweiten Schüssel hell und luftig aufschlagen. Die Eigelbe einzeln zugeben und jeweils gut unterrühren. Den Haselnussbrand zugeben und unterrühren (optional).
  3. Das Mehl mit Backpulver, gemahlenen Mandeln, Haselnuss Krokant, Zitronenabrieb, Zimt und Salz vermischen und dann nach und nach zur Ei-Butter-Masse dazu geben und nur kurz unterrühren. Das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unter die Masse heben. Die gehackte Schokolade ebenfalls vorsichtig unterheben und dann die Masse in die gefettete Form füllen und für 50-60 Minuten backen. Zwischendurch checken, ob der Kuchen oben nicht zu dunkel wird und ggf. mit Alufolie abdecken. Mit einem Holzspieß testen, ob noch Teig kleben bleibt und erst aus dem Ofen nehmen, wenn das Stäbchen sauber herauskommt. In der Form etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den noch warmen Kuchen mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und abkühlen lassen.
  4. Die Silikonform spülen und gut abtrocknen. Die Schokolade für die Glasur grob hacken und dann zusammen mit dem Kokosöl entweder über einem Topf mit köchelndem Wasser oder in der Mikrowelle langsam schmelzen und glattrühren. Die Schokolade in die Silikonform füllen und ggf. die Seiten mit der Schokolade bestreichen. Den Gugelhupf passend wieder in die Form stürzen und in die Schokolade drücken – die Schokolade wird automatisch nach oben gedrückt. Für 2-3 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen und dann erneut vorsichtig aus der Form lösen – die Schokolade sollte eine schöne, glatte Oberfläche gebildet haben.

Hinweise

  • Enjoy baking!

Nährwerte

  • Portionsgröße: 12