Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Vegan Chickpea Turmeric Crêpes with Spinach and Mushrooms | Bake to the roots

Vegane Kichererbsen Kurkuma Crêpes mit Pilzen und Spinat

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 00:20
  • Kochzeit(en): 00:20
  • Gesamtzeit: 01:00
  • Menge: 4 1x
  • Kategorie: Frühstück
  • Küche: Amerikanisch

Beschreibung

Leckerer und gesunder Start in den Morgen: Vegane Kichererbsen Kurkuma Crêpes mit Pilzen und Spinat.


Zutaten

Scale

Für die Crêpes:
130g Kichererbsenmehl
1/2 TL gemahlener Kurkuma
1 Prise Salz
320ml lauwarmes Wasser
Olivenöl zum Anbraten

Für die Knoblauchsauce:
230g Sojajoghurt (Natur)
12 TL frischer Zitronensaft
23 Knoblauchzehen, gerieben
1 EL gehackte glatte Petersilie
Meersalzflocken, Pfeffer

Für die Füllung:
12 EL Olivenöl
250g braune Champignons, in Scheiben geschnitten
100g Shiitake Pilze, in Scheiben geschnitten
1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
200g Babyspinat
Meersalzflocken, Pfeffer

etwas gehackte glatte Petersilie für die Dekoration (optional)
einige gehackte Frühlingszwiebeln für die Dekoration (optional)


Arbeitsschritte

1. Mit dem Crêpes-Teig anfangen und dafür das Kichererbsenmehl mit Kurkuma und Salz in einer Schüssel vermischen. Das lauwarme Wasser nach und nach dazugeben und verrühren. Der Teig sollte nicht zu dünnflüssig sein, als ggf. nicht das komplette Wasser unterrühren. Für etwa 20 Minuten stehen lassen.

2. Während der Teig ruht, die Knoblauchsoße zubereiten. Sojajoghurt und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Den Knoblauch schälen und dann mit einer feinen Reibe reiben (auf die Fingerkuppen achten!) und in die Schüssel geben. Etwas Petersilie hacken und etwa 1 EL davon zur Schüssel dazugeben und alles verrühren – den Rest der Petersilie für die Dekoration zur Seite stellen. Soße mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

3. Die Champignons und Shiitake Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Den Babyspinat waschen und abtropfen lassen. Alles zur Seite stellen.

4. Wenn die 20 Minuten rum sind, eine antihaftbeschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und dann die Crêpes ausbacken. Der Teig reicht theoretisch für 5 Crêpes, es ist also nicht schlimm, wenn beim ersten Crêpe etwas schiefgeht ;) Die Pfannkuchen nach Möglichkeit nicht zu sehr bräunen. Die Crêpes auf einen Teller legen, abdecken und warmhalten (z.B. im Ofen auf niedrigster Temperatur).

5. Noch etwas Öl in die Pfanne geben und dann die Pilze darin anbraten, bis sie schön gebräunt und leicht knusprig sind – etwa 3-4 Minuten – dann die gehackten Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und mit andünsten. Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen (aber nicht zu viel). Mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd ziehen.

6. Zum Anrichten einen Crêpe auf einen Teller legen, etwa 1/4 der Füllung auf eine Hälfte des Crêpes geben, mit etwas Knoblauchsoße beträufeln und dann die andere Hälfte des Crêpes darüber schlagen. Mit etwas Petersilie und gehackten Frühlingszwiebeln bestreuen (optional). Pro Person ist ein Crêpe angedacht, wer allerdings arg hungrig ist am morgen, kann auch zwei pro Person servieren ;)


Hinweise

Enjoy cooking!

Schlagworte: Crêpes, Pilze, Spinat, Kichererbsen, Kurkuma, Frühstück

Send this to a friend