Drucken
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon facebook facebook icon print print icon squares squares icon heart heart icon heart solid heart solid icon
Hefekranz mit Pistaziencreme und Espressoglasur | Bake to the roots

Hefekranz mit Pistaziencreme und Espressoglasur

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 40m
  • Kochzeit(en): 35m
  • Gesamtzeit: 3h
  • Menge: 10 1x
  • Kategorie: Brot
  • Küche: Deutsch

Beschreibung

Leckerer Hefekranz mit einer Füllung aus Pistaziencreme und Espressoglasur – einmalige Kombination!


Zutaten

Scale
Für den Hefeteig:
300ml Milch
21g frische Hefe (1/2 Würfel)
50g Zucker
500g Mehl (Type 550), ggf. etwas mehr
1 Prise REWE Feine Welt Fleur de Sel
60g (sehr) weiche Butter
1 Ei (M)
Für die Füllung:
200g REWE Feine Welt Pistaziencreme
50g weiche Butter
50g Zucker
30g Pistazien, gehackt
1 EL Espresso z.B. mit REWE Feine Welt Chanchamayo Espresso aufgebrüht
Für die Glasur/Dekoration:
100g Puderzucker
2-3 EL Espresso z.B. mit REWE Feine Welt Chanchamayo Espresso aufgebrüht
1-2 EL Pistazien, gehackt

Arbeitsschritte

1. Für den Teig die Milch erwärmen, bis sie in etwa Handwarm ist (36°C/97°F) und in eine große Rührschüssel geben. Die Hefe hineinbröckeln, etwa 1 EL vom Zucker dazugeben und alles gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Mixtur abdecken und für etwa 10 Minuten gehen lassen.
 
2. Sobald die Hefe genug geblubbert hat, den restlichen Zucker, Mehl, Salz, weiche Butter und das Ei dazugeben und alles in etwa 8 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte sich vom Rand der Schüssel lösen – sollte er zu klebrig sein, noch etwas Mehl dazugeben und einarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, die Schüssel abdecken und dann an einem warmen Ort für 60-75 Minuten gehen lassen – das Volumen des Teiges sollte sich verdoppelt haben.
 
3. Für die Füllung/Glasur ein Glas Espresso aufbrühen. Pistaziencreme mit weicher Butter und Zucker verrühren. Gehackte Pistazien und 1 EL vom Espresso unterrühren und alles zur Seite stellen. Rest des Espresso für die Glasur verwenden.
 
4. Wenn der Teig genug aufgegangen ist, auf eine bemehlte Fläche legen und einmal kurz die Luft herausboxen (nicht durchkneten). Den Teig zu einem Rechteck von etwa 45x35cm ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Von der langen Seite her aufrollen und die entstandene Rolle der Länge nach in der Mitte durchschneiden, damit zwei lange Stränge entstehen (bei denen man die Füllung in Schichten sieht) – diese beiden Stränge verflechten. Die Schichten mit der Füllung sollten dabei sichtbar sein. Den Zopf an den Enden zusammenbringen und einen Kranz formen, auf ein Blech mit Backpapier setzen (oder eine gefettete, große runde Backform), mit einem Küchentuch abdecken und für weitere 20-25 Minuten gehen lassen.
 
5. Während der Hefekranz ein zweites Mal geht, den Ofen auf 180°C (350°F) vorheizen. Den gegangenen Hefekranz in die Mitte des Ofens setzen und für 30-35 Minuten backen, bis er eine goldbraune Farbe bekommen hat. Den fertigen Kranz aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
 
6. Für die Glasur Puderzucker mit Espresso verrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Den abgekühlten Kopf damit glasieren und mit gehackten Pistazien bestreuen.

Hinweise

Enjoy baking!

Schlagworte: Hefezopf, Kranz, Pistazien, Ostern, Brunch

Send this to a friend