Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Cereal Browned Butter Chocolate Chip Cookies | Bake to the roots

Breakfast Chocolate Chip Cookies mit gebräunter Butter

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 00:30
  • Kochzeit(en): 00:09
  • Gesamtzeit: 02:00
  • Menge: 6
  • Kategorie: Cookies
  • Küche: Amerikanisch

Beschreibung

Wenn es fürs Frühstück einmal etwas anderes sein soll: Breakfast Chocolate Chip Cookies mit gebräunter Butter. Statt Cornflakes oder Müsli ;) 


Zutaten

120g Butter
150g Zucker
50g brauner Zucker
1 EL Milch
1 Ei (M)
1 TL Vanille Extrakt
180g Mehl (Type 550)
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
150g Zartbitterschokolade, gehackt

Arbeitsschritte

1. Die Butter schmelzen in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitzezufuhr schmelzen und aufkochen lassen. Die Butter so lange köcheln lassen (Vorsicht – hier kann es ab und an recht stark blubbern), bis man kleine braune Flecken auf dem Boden des Topfes sehen kann und die Butter nussig riecht. Vom Herd ziehen und die flüssige Butter in eine hitzebeständige Schüssel füllen – auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Wenn ihr die Butter im Topf lasst, kann es sein, dass die Butter noch “nachkocht” und dann etwas verbrannt schmeckt. Die Schokolade nicht zu grob hacken und zur Seite stellen.
 
2. Die beiden Zuckersorten mit der geschmolzenen Butter und der Milch in eine große Schüssel geben und dann auf höchster Stufe hell und cremig aufschlagen – dauert ein paar Minuten. Das Ei und den Vanille Extrakt dazugeben und alles luftig aufschlagen. Mehl mit dem Natron und Salz vermischen und dann zur großen Schüssel dazugeben und nur kurz unterrühren. Etwa 3/4 der Schokolade unterheben und dann den Teig für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
 
3. Den Backofen auf 180°C (360°F) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig etwa haselnussgroße Kugeln formen und mit etwas Abstand zueinander auf das Blech setzen (bei mir haben 48 Kugeln draufgepasst) – den restlichen Teig zurück in den Kühlschrank stellen. Von der verbliebenen gehackten Schokolade jeweils ein kleines Stückchen auf die Teigkugeln setzen für dann etwa 7-9 Minuten backen. Für Cookies, die es in Milch etwas länger aushalten, empfehle ich sogar noch ein paar Minuten länger zu backen, bis die Cookes trocken sind. Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Mit dem restlichen Teig wiederholen.

Hinweise

Wer die Cookies einfach so essen möchte, der backt die Cookie wie üblich – als Frühstücks-Cookies sollten sie etwas länger gebacken werden, damit sie trockener sind und nicht gleich zerfallen, wenn man sie mit Milch überschüttet.

Schlagworte: Cerealien, Cookies, Chocolate Chip, Schokolade, gebräunte Butter

Send this to a friend