Drucken
Upside Down Apfelkuchen (Zuckerfrei) | Bake to the roots

Upside Down Apfelkuchen (Zuckerfrei & Vegan)

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Kochzeit(en): 45m
  • Gesamtzeit: 1h
  • Menge: 12 1x

Beschreibung

Leckerer Upside Down Apfelkuchen, der ohne Zucker auskommt und dazu auch noch vegan ist.


Scale

Zutaten

3 mittelgroße Äpfel (350-400g)
100g Weizenvollkornmehl
100g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
50g Mandeln, gemahlen
1 TL Zimt
Prise Kardamom
Prise Salz
160ml Cashew Drink
150g Apfelmus (ungezuckert)
1 EL Pflanzenöl
1 TL Vanille Extrakt
30g Walnüsse, gehackt

Arbeitsschritte

1. Den Ofen auf 175°C (350°F) vorheizen. Eine 20cm Springform mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Einen Apfel in dünne Spalten schneiden und den Rest würfeln. Damit die Äpfel nicht braun werden, könnt ihr sie noch mit etwas Zitronensaft beträufeln. Walnüsse grob hacken und zur Seite stellen.
 
2. Die beiden Mehlsorten mit dem Backpulver, gemahlenen Mandeln, Zimt und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Den Cashew Drink mit Apfelmus, Öl und Vanille Extrakt vermischen und dann zur Schüssel mit dem Mehl dazugeben und alles gut verrühren. Die gewürfelten Äpfel und gehackten Walnüsse unterheben. Die Apfelspalten auf dem Boden der Backform verteilen (macht das Muster, wie es euch gefällt) und dann den Teig vorsichtig darauf verteilen und glatt streichen. In der Mitte des Ofens für etwa 40-45 Minuten backen. Testet mit einem Holzstäbchen ob noch Teig kleben bleibt und holt den Kuchen erst aus dem Ofen, wenn es sauber rauskommt. Aus dem Ofen holen und für ein paar Minuten in der Form abkühlen lassen, dann umdrehen und aus der Form lösen. Komplett auskühlen lassen. Nach Belieben mit Sahne, Vanillesoße oder Eis servieren.

Hinweise

Enjoy baking!

Schlagworte: Apfelkuchen, zuckerfrei, vegan

Send this to a friend