Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Oreo Stuffed Chocolate Bundt Cake | Bake to the roots

Schokogugelhupf mit Oreo-Füllung

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 30m
  • Kochzeit(en): 1h
  • Gesamtzeit: 2h
  • Menge: 1
  • Kategorie: Kuchen
  • Küche: Amerikanisch

Beschreibung

Leckerer Schokoladengugelhupf mit einer Füllung aus Oreos und Frischkäse. Leckere Kombi!


Zutaten

Für die Oreo Füllung:
140g Oreos (mit Füllung), zerbröselt
110g Frischkäse
50g Zucker
2 EL Mehl (Type 550)
1/2 TL Vanille Extrakt
1 Ei (M)
Für den Teig:
100g Zartbitterschokolade, gehackt
80g Kakao (wer hat – schwarzer Kakao)
180ml heißes Wasser
180ml Buttermilch
170g Butter, geschmolzen
200g brauner Zucker
1 TL Vanille Extrakt
2 Eier (M)
230g. Mehl (Type 550)
100g Mandeln, gemahlen
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
Für die Dekoration:
130g Puderzucker
2-3 EL Sahne
1/4 TL Vanille Extrakt
ein paar zerbröckelte Oreos

Arbeitsschritte

1. Für die Oreo Füllung die Oreos in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zu feinen Bröseln verarbeiten. In eine Schüssel geben und dann mit Frischkäse, Zucker, Mehl, Vanille Extrakt und dem Ei verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.
 
2. Den Ofen auf 175°C (350°F) vorheizen. Eine große Gugelhupfform leicht einfetten und zur Seite stellen. Die Schokolade grob hacken und dann mit dem Kakao in eine Schüssel geben und mit dem (sehr) heißen Wasser verrühren. Es sollte eine glatte Masse entstehen ohne Klümpchen. Die Buttermilch dazugeben und unterrühren. Zur Seite stellen. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
 
3. Für den Teig die geschmolzene (und abgekühlte) Butter zusammen mit dem braunen Zucker und Vanille Extrakt in eine große Schüssel geben und aufschlagen, bis die Masse etwas heller ist. Die Eier dazugeben und auf höchster Stufe hell und luftig aufschlagen. Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, Backpulver und Salz vermischen und dann abwechselnd mit der flüssigen Kakaomasse in zwei Portionen zur Schüssel dazugeben und alles nur kurz verrühren – hier nicht mehr zu viel rühren, sonst wird der Kuchen zu kompakt. Etwa die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Form füllen und dann die Oreo Füllung mit einem Löffel in einem Ring auf dem Teig in der Form verteilen. Versucht in der Mitte zu bleiben und mit der Füllung nicht zu nah an den Rand zu kommen. Den restlichen Schokoteig vorsichtig auf der Füllung verteilen und damit komplett abdecken – glattstreichen und dann für 50-60 Minuten backen. Mit einem Holzspieß testen ob noch Teig kleben bleibt und den Kuchen erst herausholen, wenn der Spieß sauber (ohne flüssige Teigigste) herauskommt – ein paar Teigkrümel sind aber ok. Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter für etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.
 
4. Für das Frosting den Puderzucker mit Sahne und Vanille Extrakt in einer Schüssel vermischen. Das Frosting sollte relativ dickflüssig sein, also besser mit etwas Sahne anfangen und nach und nach mehr dazugeben, bis die Konsistenz passt. Den Kuchen damit dekorieren und dann mit zerbröckelten Oreos bestreuen.

Hinweise

Enjoy baking!

Schlagworte: Gugelhupf, bundt cake, Oreos, Schokolade, schwarzer Kakao