Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Risotto alla Milanese (mit Safran) | Bake to the roots

Risotto alla Milanese (mit Safran)

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 00:30
  • Kochzeit(en): 00:25
  • Gesamtzeit: 00:30
  • Menge: 4 1x
  • Kategorie: Hauptgericht
  • Küche: Italien

Beschreibung

Ein einfaches und leckeres Reis-Gericht aus Italien, das jeder kennt: Risotto alla Milanese mit Safran. Viel leichter zuzubereiten, als manche denken ;)


Zutaten

Scale

1 rote Zwiebel
60g Butter
375g Risottoreis*
1 TL Safran
150ml Weisswein (trocken)
ca. 900ml Rinderbrühe
50g geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer

geriebener Parmesan zum Servieren


Arbeitsschritte

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter in einem Topf (wir machen es gerne in einer Pfanne) schmelzen und dann die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitzezufuhr glasig dünsten.

2. Den Reis und den Safran dazugeben und kurz mit anrösten. Mit dem Weißwein ablöschen und dann so lange köcheln lassen, bis der Wein komplett aufgesogen/verkocht – dabei immer wieder rühren. Nach und nach die Gemüsebrühe dazugeben und immer wieder aufsaugen/einkochen lassen und dabei auch das Rühren nicht vergessen. Hier darf man den Herd leider nicht lange aus den Augen lassen. Der Reis sollte insgesamt etwa 18-20 Minuten köcheln. Das Risotto ist perfekt, wenn es cremig ist und der Reis noch etwas Biss hat.

3. Wenn der Reis so weit ist, den geriebenen Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen – je nachdem, wie kräftig die Rinderbrühe war, braucht es da oft nicht mehr viel. Zum Servieren noch etwas Parmesan darüberstreuen und dann genießen.


Hinweise

Man kann Risotto Reste ohne Probleme aufwärmen – dazu einfach nochmal etwas Wasser zum Reis dazugeben und unter ständigem Rühren erneut erwärmen.

Schlagworte: Reis, Risotto, Safran, Hauptgericht, Italien