Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Easy Vegan One Pot Pasta | Bake to the roots

Einfache Vegane One Pot Pasta

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 00:20
  • Kochzeit(en): 00:10
  • Gesamtzeit: 00:30
  • Menge: 4 1x
  • Kategorie: Pasta
  • Küche: International
  • Diet: Vegan

Beschreibung

Ein leckeres Gericht und alles in einem Topf zubereitet: Vegane One Pot Pasta. Extrem einfach zuzubereiten. Das perfekte Abendessen, wenn es schnell gehen muss ;)


Zutaten

Scale

etwas Olivenöl zum Anbraten
1 große Zwiebel, gewürfelt
23 Knoblauchzehen, gewürfelt
250g braune Champignons, in Scheiben geschnitten
1 mittelgroße Zucchini, gewürfelt
1 Paprika (rot oder gelb), gewürfelt
2 TL getrockneter Oregano
2 TL getrocknetes Basilikum
1 TL getrockneter Rosmarin
Salz, Pfeffer
Chiliflocken* nach Belieben
1,0l Gemüsebrühe
2 Dosen (je 400g) Tomaten, gestückelt
400g Pasta (z.B. Vollkorn Mezzi Rigatoni*)
12 Stängel Grünkohl, gehackt (optional)

etwas gehackte glatte Petersilie (optional)
etwas veganer Feta* (optional)


Arbeitsschritte

1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Zucchini und Paprika waschen, trocknen und dann in mundgerechte Stücke schneiden (Paprika vorher entkernen). Alles zur Seite stellen.

2. Etwas Olivenöl in einen großen (gusseisernen) Topf geben und erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und anschwitzen, bis beides weich ist und glänzt. Champignons dazugeben und mit anbraten, bis sie einiges an Volumen verloren haben und leicht angebräunt sind – etwa 3-4 Minuten. Wenn man etwas Salz dazugibt, geht das Ganze etwas schneller. Zucchini, Paprika und die Gewürze dazugeben. Mit Salz und Pfeffer gut würzen und nach Belieben Chiliflocken hinzufügen (wer es schärfer mag, kann immer noch am Ende nachwürzen). Immer wieder rühren und alles etwa 2-3 Minuten anbraten, bis auch das Gemüse etwas Farbe bekommen hat.

3. Wenn das Gemüse weicher ist und etwas Farbe angenommen hat, mit der Gemüsebrühe ablöschen und die gestückelten Tomaten dazugeben. Einmal aufkochen lassen, dann die Nudeln dazugeben. Die Hitzezufuhr etwas reduzieren und dann so lange köcheln lassen, bis die Nudeln „al dente“ sind. In meinem Fall war die Kochzeit laut Packungsanleitung 10 Minuten – ihr solltet das entsprechend der Kochzeit eurer Nudeln anpassen. Häufig umrühren, damit nichts am Topfboden hängen bleibt. Wer Grünkohl dazufügen möchte (optional), sollte ihn vorab waschen, trocknen, in kleinere Stücke schneiden und dann etwa 2-3 Minuten vor Ende der Kochzeit zum Topf dazugeben.

4. Mit etwas gehackter Petersilie und zerbröckeltem veganem Feta servieren (optional).


Hinweise

Enjoy cooking!

Schlagworte: vegan, one pot, Pasta, Nudeln, Zucchini, Pilze, Hauptmahlzeit