Drucken
Day of the Dead Cookies | Bake to the roots

Dia de los Muertos Cookies

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 3h
  • Kochzeit(en): 12m
  • Gesamtzeit: 13h
  • Menge: 20 1x
  • Kategorie: Cookies
  • Küche: Mexikanisch

Beschreibung

Zur Feier des mexikanischen „Dia de los Muertos“ gibt es leckere Cookies für alle! 


Scale

Zutaten

Für den Teig:
170g Butter
100g Zucker
1 Ei (L)
1 TL Vanille Extrakt
260g Mehl (Type 550)
2 EL Kakao
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Zimt
1/2 TL Salz
Für das Royal Icing:
450-520g Puderzucker
1/2 TL reiner Weinstein (Cream of Tartar)
3 Eiweiß (M), plus ggf. mehr
1 TL frischer Zitronensaft
Lebensmittelfarben

Arbeitsschritte

1. Für den Teig die Butter und den Zucker in eine große Schüssel geben und hell und luftig aufschlagen – dauert etwa 4-5 Minuten. Das Ei und Vanille Extrakt dazugeben und gut unterrühren. Mehl mit Kakao, Backpulver, Zimt und Salz vermischen und dann zur Schüssel dazugeben – nur kurz verrühren. Den Teig zu einer Kugel formen, plattdrücken und dann in Klarsichtfolie einschlagen. Für mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank legen.
 
2. Den Ofen auf 165°C (325°F) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen. Die Hälfte des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche etwa 0,5cm dick ausrollen. Mit Totenkopf-Ausstechern so viele Cookies wie möglich ausstechen und auf das Backblech legen. Mehr Cookies ausstechen, sollte noch Platz auf dem Blech sein – Teigreste und ausgestochene Cookies, die zu viel sind, zurück in den Kühlschrank legen. Die erste Ladung Cookies für 10-12 Minuten backen. Die Kekse sollten fest geworden sein, aber nicht hart oder trocken wirken. Aus dem Ofen holen und auf dem Blech etwas abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Mit dem restlichen Teig wiederholen, bis alles aufgebraucht ist.
 
3. Für das Royal Icing erst einmal etwa 450g des Puderzuckers und den Weinstein in einer großen Schüssel vermischen. Das Eiweiß und den Zitronensaft dazugeben und gut verrühren, bis eine glatte und glänzende Masse entstanden ist. Das Icing sollte dickflüssig, aber nicht zu fest sein – es sollte immer noch von einem Löffel runterfließen, wenn man es aus der Schüssel holt. Etwa 1/4 des Icings in einen Spritzbeutel mit kleiner runder Tülle füllen. Die äußere Kante der Cookies mit einer Outline (Rand) versehen und für 5-10 Minuten trocknen lassen. Mit dem Icing (vielleicht mit etwas größerer Tülle) die Cookies „flooden“ – sprich die Fläche innerhalb der Outlines (Ränder) mit Icing füllen. Mit einem kleinen Spatel das Icing glätten und bis zu den Rändern der Cookies verteilen. Sollte das Icing zu dick dafür sein, noch einmal mit etwas Eiweiß und/oder Zitronensaft verrühren, damit es etwas gefügiger wird. Die Cookies für mindestens 8 Stunden trocknen lassen. Das restliche Icing in einer luftdichten Dose im Kühlschrank aufbewahren.
 
4. Sobald das Icing auf den Cookies trocken ist, das restliche Icing in 5-6 gleiche Portionen aufteilen und nach belieben einfärben (etwas weißes Icing für den Notfall zurückbehalten). In Spritzbeutel füllen und die Cookies nach Belieben dekorieren. Die fertigen Cookies für mindestens 2 Stunden trocknen lassen und dann in einer luftdichten Dose an einem kühlen Ort aufbewahren.

Hinweise

Enjoy baking!

Schlagworte: Mexikanisch, Cookies, Kekse, Tag der Toten, Day of the Dead, Dia de los muertos, Schokolade, Totenköpfe

Send this to a friend