Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Brownie Reindeer Cake Pops | Bake to the roots

Brownie Rentier Cake Pops

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 00:30
  • Kochzeit(en): 00:00
  • Gesamtzeit: 04:00
  • Menge: 8 1x
  • Kategorie: Kuchen
  • Küche: Amerika
  • Diet: Vegetarian

Beschreibung

Kleine, aufgespießte Kuchen – Cake Pops sind nichts anderes und doch so viel mehr. Diese kleinen Brownie Rentier Cake Pops sind perfekt für die Kaffeerunde zu Weihnachten.


Zutaten

Scale

Für die Cake Pops:
300g Brownies
30g Zartbitterschokolade, geschmolzen
30g weiche Butter
50g Puderzucker
8 Cake Pop Stiele

Für die Dekoration:
150g Kakaoglasur
16 kleine Salzbrezeln
8 rote Skittles
8 Paar Zuckeraugen


Arbeitsschritte

1. Die Brownies in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Die Schokolade schmelzen (entweder in der Mikrowelle oder über einem Topf mit köchelndem Wasser) und etwas abkühlen lassen. Butter und Puderzucker in einer zweiten Schüssel miteinander verrühren und dann die geschmolzene Schokolade dazugeben und unterrühren. Zur Schüssel mit den Brownies dazugeben und alles gut verrühren – die Mischung sollte gut zusammenhalten. Aus dem Teig 8 Kugeln formen, in jede Kugel einen Cake Pop Stiel hineinstecken und dann auf ein kleines Blech mit Backpapier setzen – für etwa 2-3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

2. Die Cake Pops etwa 15-20 Minuten vor dem Verzieren aus dem Kühlschrank holen – wenn der Temperaturunterschied von Cake Pop und Schokolade zu groß ist, kann es schnell passieren, dass die Schokolade beim Abkühlen Risse bekommt. Die Kakaoglasur nach Packungsanleitung schmelzen. Wenn man sie in ein Glas/Schüsselchen füllt, das nur leicht größer ist als die Cake Pops, lassen sich die Kugeln besser mit der Schokolade überziehen. Die Brezeln und das Skittle an die gewünschte Position auf den Kugeln drücken, damit vor dem Glasieren eine Vertiefung für die Deko da ist, dann in die Schokolade tauchen, überschüssige Schokolade abtropfen lassen und dann sofort die Brezeln und das Skittle für die Nase an den vorbestimmten Stellen in die Schokolade drücken, die Zuckeraugen ebenfalls in die Schokolade drücken. Immer nur einen Cake Pop mit Schokolade überziehen, dekorieren und dann den nächsten bearbeiten. Die fertigen Cake Pops in einen Styroporblock oder eine andere Halterung stecken und komplett trocknen/fest werden lassen – dauert etwa 15 Minuten. Die fertigen Cake Pops an einem kühlen Ort aufbewahren. Sollte die Küche wärmer sein, dann einfach in den Kühlschrank stellen.


Hinweise

Enjoy decorating!

Schlagworte: Cake Pops, Weihnachten, Rentiere, Snacks