Drucken
Banana Chocolate Muffins | Bake to the roots

Banane Schokolade Muffins

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 25m
  • Kochzeit(en): 25m
  • Gesamtzeit: 1h 30m
  • Menge: 10 1x
  • Kategorie: Muffins
  • Küche: American

Beschreibung

Leckere Muffins mit Bananen und einem Kern aus Schokoladenganache. Der perfekte Snack zwischendurch.


Scale

Zutaten

Für die Muffins:
2 reife Bananen
1 Ei (L)
80ml Sonnenblumenöl
100g brauner Zucker
60ml Milch (oder Milchdrink)
1 TL Vanille Extrakt
190g Mehl (Type 550)
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/4 TL Salz
40g Schokostreusel
30g Haselnusskrokant (oder gehackte Haselnüsse)
Für die Füllung/Topping:
60ml Schlagsahne
60g Zartbitterschokolade, gehackt
etwas Haselnusskrokant (oder gehackte Haselnüsse)
getrocknete Bananenscheiben (optional)

Arbeitsschritte

1. Den Ofen auf 180°C (350°F) vorheizen. Ein Muffinblech mit 10 Papierförmcheen (Tulpen) bestücken und zur Seite stellen.
 
2. Die Bananen in eine große Rührschüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Das Ei dazugeben und dann auf höchster Stufe mit der Küchenmaschine oder einem Handmixer verrühren, bis sich beides gut verbunden hat. Öl, Zucker, Milch und Vanille Extrakt dazugeben und gut unterrühren. Das Mehl mit Backpulver, Natron und Salz vermischen und dann zur Rührschüssel dazugeben und nur kurz unterrühren. Schokostreusel und Haselnusskrokant (oder gehackte Haselnüsse) dazugeben und unterheben. Den Teig auf die Förmchen verteilen und dann für 22-25 Minuten backen – mit einem Zahnstocher testen, ob noch Teig kleben bleibt und erst aus dem Ofen nehmen, wenn er sauber herauskommt. Die fertigen Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
 
3. Für die Ganache die Schokolade hacken und in eine hitzebeständige Schüssel geben. Die Sahne erhitzen (entweder in einem Topf auf dem Herd oder in der Mikrowelle) und dann über die gehackte Schokolade gießen und für einen Moment stehen lassen. Sahne und Schokolade verrühren, bis eine geschmeidige Ganache entstanden ist. Etwas abkühlen lassen, damit sie nicht mehr so flüssig ist.
 
4. Mit einem scharfen Messer oder „Cupcake Corer“ kleine Löcher in die Mitte der Muffins schneiden und mit der Ganache auffüllen. Wenn die Ganache nicht mehr zu flüssig ist, kann man auch etwas mehr einfüllen und etwas überlaufen lassen – gibt einen schönen Effekt. Mit etwas Haselnusskrokant/gehackten Haselnüssen oder getrockneten Bananenstücken dekorieren (optional).

Hinweise

Enjoy baking!

Schlagworte: Muffins, Banane, Schokolade, Nüsse

Send this to a friend