Drucken
Baklava Cheesecake | Bake to the roots

Baklava Käsekuchen

  • Autor: Bake to the roots
  • Vorbereitungszeit: 00:30
  • Kochzeit(en): 01:00
  • Gesamtzeit: 05:00
  • Menge: 1 1x
  • Kategorie: Käsekuchen
  • Küche: International

Beschreibung

Inspiriert von klassischen Baklava, hat auch dieser Baklava Käsekuchen viele Nüsse drin, Honig und dazu auch noch etwas Schokolade – eingehüllt in hauchdünnen Filoteigblättern.


Scale

Zutaten

Für die Nuss-Füllung:
50g Haselnüsse, gehackt
50g Walnüsse, gehackt
50g Ritter Sport Marhaba Joghurt Honig Nuss, gehackt
1 TL Zimt
2 EL Honig
2 EL Butter, geschmolzen
Für die Käsekuchen-Füllung:
400g Frischkäse
200g griechischer Joghurt
100g Zucker
1 EL Honig
3 Eier (M)
1 TL Vanille Extrakt
3 EL Mehl (Type 550)
Für den Boden:
10 Filoteigblätter
4-5 EL Butter, geschmolzen
Für die Dekoration:
etwas Ritter Sport Marhaba Joghurt Honig Nuss, gehackt
ein paar gehackte Nüsse
etwas Honig (optional)

Arbeitsschritte

1. Den Ofen auf 175°C (350°F) vorheizen. Die Nüsse für die Füllung hacken und auf einem Blech mit Backpapier verteilen. Im Ofen für etwa 5-6 Minuten anrösten, bis sie leicht Farbe bekommen haben und anfangen zu duften. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Den Ofen nicht ausschalten. Die Butter für die Füllung und den Boden in der Mikrowelle schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen.
 
2. Die gehackten und gerösteten Nüsse (ein paar für die Dekoration zurückbehalten) in eine Schüssel geben. Die Schokolade hacken und mit den Nüssen vermischen. Zimt, Honig und geschmolzene und abgekühlte Butter (2 EL) dazugeben und alles gut vermischen. Zur Seite stellen.
 
3. Für die Käsekuchenfüllung den Frischkäse mit dem Joghurt, Zucker und Honig in eine große Schüssel geben und auf niedrigster Stufe verrühren. Die Eier und den Vanille Extrakt zugeben und unterrühren – rührt hier wirklich langsam, es soll so wenig Luft wie möglich in die Füllung eingearbeitet werden. Das Mehl dazugeben und gut unterrühren.
 
4. Eine 20cm (8 inches) Springform mit Aluminiumfolie einschlagen und in eine Fettpfanne mit hohem Rand setzen. Der Käsekuchen soll später in einem Wasserbad backen, also die Form gut und dicht einpacken. Die Form leicht einfetten. Die Filoteigblätter mit der geschmolzenen Butter bestreichen und in die Form legen. Die Teigblätter jedes Mal ein wenig drehen, damit überall Teig über den Rand hinausragt. Wenn alle Filoteigblätter benutzt wurden, etwas von der Käsekuchenfüllung auf den Boden geben, dann die Hälfte der Nussmischung darauf verteilen. Die Hälfte der Käsekuchenmischung in die Form schütten, dann noch einmal die Nüsse darauf verteilen und dann mit der restlichen Käsekuchenmischung abschließen – die Nüsse sollten nach Möglichkeit komplett bedeckt sein. Die Fettpfanne mit heißem Wasser auffüllen – das Wasser sollte die eingepackte Springform etwa bis auf halbe Höhe umschließen. In die Mitte des Ofens schieben, die Temperatur auf 160°C (320°F) verringern und dann für 55-60 Minuten backen. Die Füllung sollte fest geworden sein, aber in der Mitte noch etwas wackeln, wenn man an der Form rüttelt. Den Ofen ausschalten und den Käsekuchen für 30 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen, dann herausholen und komplett abkühlen lassen, danach für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
 
5. Für die Dekoration des Käsekuchens etwas gehackte Schokolade und ein paar gehackte Nüsse auf dem Kuchen verteilen. Nach Belieben mit etwas Honig beträufeln (optional).

Hinweise

Enjoy baking!

Schlagworte: Baklava, Cheesecake, Käsekuchen, Honig, Nüsse, Schokolade, Ritter Sport

Send this to a friend